Opferzeugen / Opferzeuginnen von schweren Straftaten sollen nach der Tat frühestmöglich aufgefangen und vor, während und nach der Verhandlung von geschulten Fachkräften begleitet werden.
Ggf. erfolgt eine Weitervermittlung in passende Hilfeangebote. Es findet eine psychosoziale Begleitung statt, keine (Rechts-)Beratung.

Ziele   Alle Maßnahmen zur Stabilisierung der Betroffenen, die diesen während der Verhandlung Sicherheit geben und sie in ihrer Aussagefähigkeit stärken. Erarbeiten von Strategien, die die Betroffenen während der Verhandlung entlasten sollen.

Zugangswege   Kontakt zum Verein für Jugendhilfe aufnehmen, die zuständigen Prozessbegleiter werden dann weitere Schritte erläutern bzw. je nach Möglichkeit auch direkt vor Ort kommen - z.B. zur Vernehmung.

Das Angebot ist kostenlos.



Cornelia von Kutzschenbach
0721 18366-15
cornelia.kutzschenbach@vfj-ka.de
Anna-Lena Schönwald
0721 18366-14
anna-lena.schoenwald@vfj-ka.de
Christiane Vollmer-Fischer
0721 18366-13
christiane.vollmer-fischer@vfj-ka.de

weitere Informationen
  Anspruchsgruppen Psychosoziale Prozessbgeleitung
Karlstr. 165, 76135 Karlsruhe
Fax 0721 18366-20

 
Datenschutzerklärung Bankverbindung Impressum